Kategorie: Großbritannien

Fernwanderwege Großbritannien Reiseberichte South West Coast Path Wandern

Tag 14 – Die letzen Tage in Falmouth

 

In einer schlaflosen und lautstarken Nacht im Jacobs Ladder Inn, habe ich mir einen Plan für die nächsten Tage zurecht gelegt. Weiterlaufen werde ich nicht, verärgert rumsitzen aber auch nicht. Mir ist es zu heikel auf gut Glück weiter und dabei Gefahr zu laufen, dass die Unterkünfte zum Wochenende hin ausgebucht sind und ich die Strecke bis zum Busbahnhof nicht schaffe.

Fernwanderwege Großbritannien Reiseberichte South West Coast Path Wandern

Tag 13 – Sandstrand trifft Bordstein

Helford – Falmouth (16 km, 5 Stunden)
Der Morgen beginnt mit einem heimischen Plausch in der Küche von Linda Jenkin. Stolz präsentiert sie mir ihren alten Herd, der alleine nur mit Feuer die Speisen erhitzt. Selbst das Brot wird traditionell im alten Steinofen gebacken. Dieses Haus und auch der Rinderhof sind in Familienbesitz schon seit mehreren Generationen.

Fernwanderwege Großbritannien Reiseberichte South West Coast Path Wandern

Tag 12 – Ausgezeichnet schön

Coverack – Helford (21 km, 6 Stunden)
Es ist die Freude auf das Weiterlaufen, die mich an diesem Morgen früh aus dem Schlaf weckt. Ready-to-Go sitze ich gegen 10 vor 8 im Frühstücksraum. Neben mir am Tisch Sue und Lin aus Australien. Das junge Rentnerpärchen berichtet stolz, dass sie bereits einen Monat durch Europa gereist sind

Fernwanderwege Großbritannien Reiseberichte South West Coast Path Wandern

Tag 11 – Im Faulpelzmantel

Heute ist Sonntag. In wahrsten Sinne. Denn ich mache mir heute einen durch und durch faulen Tag. Diesen wieder einmal sonnigen Tag werde ich nur in Coverack verbringen. Dabei habe ich soviel Zeit, dass ich gar nicht weiß wie ich diese rumkriegen soll. Fangen wir erstmal an mit dem Frühstück. Herausgezögert auf 8 Uhr 30 frühstücke ich langsam und genüsslich draußen im Garten.

Fernwanderwege Großbritannien Reiseberichte South West Coast Path Wandern

Tag 10 – Auf dem Hügel alter Zeiten

Lizard – Coverack (17 km, 6 Stunden) Nach einem sehr köstlichen Frühstück, starte ich heute Morgen meine Tour recht früh und erholt. Der eine Tag hier in Lizard hat mich nun endgültig ankommen lassen und mir die gewünschte innere Ruhe verschafft. Im Supermarkt, der schon seit 7 Uhr 30 geöffnet ist, decke ich mich mit Obst, Sandwiches und Schokolade ein.